Bildung

Bildung von heute ist die Zukunft von morgen. Unter diesem Motto soll versucht werden, neue Konzepte für Bildungseinrichtungen in Wattens zu entwickeln.

Bildung ist eine zentrale Aufgabe in unserer Gesellschaft. Die positiven Auswirkungen von erstklassigen Ausbildungsstätten sind unumstritten. Wattens hat hier bereits auf mehreren Ebenen Vorarbeit geleistet. Erstens wird englischsprachiger Unterricht durch native Speakers in allen Bildungseinrichtung angeboten. Zweitens wird mit Hilfe der Destination Wattens sowohl Bildungs- als auch Forschungsarbeit geleistet. Diese wird momentan schrittweise aufgebaut und soll in Zukunft höchstes Niveau erreichen. Drittens gibt es im Zuge der internen Lehrlingsausbildung bei Swarovski bereits eine Berufsschule für junge Erwachsene. Dies bietet ideale Voraussetzungen, das Thema Bildung voranzutreiben.

Ziel muss es sein, erstklassige Bildung in Wattens anzubieten - angefangen von Kindergärten, über Pflichtschule, als auch in der Lehrlingsausbildung und darüber hinaus, bis hin zur universitären Ausbildung. Das Angebot soll keine universitären Grundstudien beinhalten. Es ist jedoch denkbar, spezialisierte Master- und PhD-Programme in Wattens anzubieten oder Bildungsinstitutionen, an denen Spezialwissen vermittelt wird, anzusiedeln. Dort ausgebildete Personen sind für die Betriebe im Ort äußerst wertvoll. Sie tragen aber auch ein neues Image von Wattens in die Welt hinaus. Dadurch werden auch andere Menschen motiviert, nach Wattens zu kommen, dort zu arbeiten oder beispielsweise ein PhD-Studium zu absolvieren. Künftige Programme können zum Beispiel auf technologische Fragen oder auf Design fokussieren. Beide Schwerpunkte spielen bei Firmen in Wattens eine wichtige Rolle und werden in Zukunft noch stärker nachgefragt werden.

Gleichzeitig ist die Lehrlingsausbildung weiter zu forcieren. Die Potentiale der an Swarovski angeschlossenen Ausbildungsstätte für Lehrlinge sind bei weitem nicht ausgeschöpft. Eine weitere Öffnung könnte Kooperationen mit anderen Betrieben genauso wie mit Berufsschulen beinhalten, um die Attraktivität der Schule im Ort als auch deren Kompetenzen zu erhöhen. Dies führt wiederum zu einem weiteren Zustrom junger Menschen nach Wattens.

Es gilt grundsätzliche städtebauliche und architektonische Strategien zu entwickeln, um geplanten Bildungsinstitutionen eine entsprechende Umgebung zu bieten. Besonders hervorzuheben ist hier der Slogan „Lebenslanges Lernen“. Es sollen die notwendigen Strukturen geschaffen werden um auch in Wattens die zukünftig erforderliche Erwachsenenbildung anzubieten.